Schriftgröße:
 
 

Schulen

Bereits mit der Ideenfindung zu diesem Projekt wurde vom Schulträger festgeschrieben, dass in das Gebäude ein Gymnasium und ein Teil des Oberstufenzentrums Lausitz Einzug halten werden. Dabei war es ein Ziel, Synergien zu nutzen. Deshalb wurde bereits bei der Erstellung der Raum- und Nutzungspläne darüber nachgedacht, wie man den Belastungsgrad der Schulräume erhöhen, die Kosten senken und trotzdem die Qualität steigern kann. Auf diesen Ansatz gründet sich die gemeinsame Nutzung der Unterrichts- und Pausenräume. Eingangsbereich, Cafeteria, Mensa, Aula und Bibliothek sind sowohl von Schülern als auch von anderen Personen gemeinsam genutzte Räume. Gewissermaßen ist dieser Bereich ein Begegnungszentrum der Schüler aus beiden Schulformen. Ähnliches gilt für Fachunterrichtsräume, die nur im erforderlichen Umfang geplant wurden, dafür aber besser ausgestattet werden können. Beide Schulformen sind naturwissenschaftlich, das OSZ auch technisch und wirtschaftlich ausgerichtet, was die gemeinsame Nutzung von Fachräumen erleichtert. Die Leiterinnen der Schulen sind bei der Erarbeitung eines gemeinsamen pädagogischen Konzeptes in der Endphase.Der Einzug in das neue Gebäude wird geplant. Schwerpunkt ist dabei die Verzahnung bei der räumlichen Nutzung und die Sicherung der notwendigen Ausstattungen. In der gymnasialen Oberstufe wird es auch gemeinsamen Unterricht und gemeinsame Kurse geben. Die Beteiligung einer größeren Schülerzahl erhöht die Chancen auf eine bessere Variabilität und neue Qualitätsansätze. Es wird darüber hinaus gemeinsame Aktivitäten innerhalb des Ganztagsschulprogramms und bei Freizeitaktivitäten geben.

 

 

 

 

 

SeeCampus Niederlausitz

 

 

 

 

Emil-Fischer-Gymnasium

Schulleiter Steffen Exler

Telefon: 035752 - 949440

Fax: 035752 - 949449

Mail:

 

 

Oberstufenzentrum Lausitz

Schulleiterin Dr. Margit Lieback

Telefon: 035752 - 949450

Fax: 035752  - 949459

Mail: