Schriftgröße:
 
 

Nachrichten 2011

zurück

 

 

Erfolgreiche Ausstellungseröffnung

(25.11.2011)

Am Donnerstag, den 24.11.11, eröffnete Museumsdirektor Stefan Heinz eine neue Ausstellung mit dem Titel "Bernhard Vogel-Stationen einer
Malreise-Berlin-Spreewald-Lausitz-Schwarzheide-Dresden" in der Kunstsammlung Niederlausitz. Während der Feierstunde verriet Ingo Senftleben, Vorsitzender des Fördervereins Seecmapus Schwarzheide-Lauchhammer e.V., wie die Kooperation zwischen dem Verein und dem Künstler Bernhard Vogel zustande kam und was die zahlreichen Anwesenden in der Ausstellung erwarten dürfen.

Die feierlichen Reden wurden von dem Streicherquartett der Musikschule des Landkreises OSL musikalisch umrahmt und rundeten diese gelungene Veranstaltung hörbar ab.

Impressionen von der Ausstellungseröffnung sind in der "Bildergalerie" dieser Homepage einsehbar.

 

Ausstellung_Sfb

 

 

Malerische Streifzüge und märchenhafte Erlebniswelt

(11.11.2011)

Auf Grund der Initiative des Fördervereins Seecampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. malte der Salzburger Künstler Bernhard Vogel den SeeCampus und seine Umgebung. So entstanden innerhalb eines Jahres 70 farbintensive Aquarelle, welche augenfällig Kontraste wie zum Beispiel alt und neu hervorheben.

Nachdem die Ausstellung „Malerische Streifzüge um den SeeCampus – Aquarelle von Bernhard Vogel“ bereits in Schwarzheide und Elsterwerda zu sehen war, gastiert sie ab dem 24. November bis zum 8. Januar in der Kunstsammlung Lausitz. Ein Präsentationsbuch zur Ausstellung kann im Museum Senftenberg, der Bibliothek des SeeCampus und im Bürgerbüro Ingo Senftleben (Kleinleipischer Straße 6, Lauchhammer) für 25 Euro erworben werden.„Als Dank für seine künstlerische Arbeit und seine besondere Verbundenheit mit dem Projekt SeeCampus, kürten wir Bernhard Vogel zu unserem ersten Ehrenmitglied“, so Ingo Senftleben, Vorsitzender des Fördervereins.

Doch nicht nur diese sehenswerten Bilder sollen dem Besucher einen Anlass bieten, das Museum Senftenberg wieder einmal zu besuchen! Ab dem 9. Dezember stimmt die traditionelle Weihnachtsbaumausstellung auf den Heiligen Abend ein. Und was wäre Weihnachten ohne seine Märchen?! Deshalb entführt die Ausstellung „Märchenhaft: DEFA-Märchen-Traumfabrik“ durch Kulissen, Filmausschnitte, originale Requisiten und Kostüme in altbekannte DDR-Filme.

 

Öffnungszeiten:

bis 10. Dezember dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr

ab dem 10. Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr

 

A_Museum_2

 

 

Tag des Passivhauses

(07.11.2011)

Auch der SeeCampus Niederlausitz beteiligt sich am  11.11.2011 beim „Tag des Passivhauses“. Innovativ, modern und auf höchstem Baustandard präsentiert sich die Bildungseinrichtung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind von 15.00 – 20.00 Uhr recht herzlich zur Besichtigung des Gebäudes  eingeladen. Dabei können Sie mehr über Konzeption, Technik und Umsetzung des außergewöhnlichen Bauprojektes erfahren.

Der Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer unterstützt die Veranstaltung und hofft auf zahlreiche Besucher. Nähere Informationen erhalten sie hier.

 

 

Familienlesung im SeeCampus

(21.10.2011)

Die Campusbibliothek Schwarzheide lädt am 28.Oktober 2011 um 20 Uhr zu einer Familienlesung (ab 11 Jahren) in die Aula des SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer mit dem Schauspieler Rainer Rudloff.

Unter dem Motto „Tierische Begegnungen“ erwartet den  Zuhörer eine humorvolle Pirsch auf den Spuren aussterbender Tierarten und skurriler Menschen.

Bereits am Vormittag  findet eine Schulveranstaltung mit Rainer Rudloff im Seecampus statt.

Der Förderverein unterstützt diese Veranstaltungen, hofft auf eine rege Teilnahme und wünscht viel Spaß mit Rainer Rudloff und den „Tierischen Begegnungen“.

 

Lesung

 

 

BASF unterstützt Seeampus Niederlausitz

(12.09.2011 Lausitzer Rundschau)

Pünktlich zum Start ins Schuljahr 2011/2012 erhalten interessierte Schüler des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide die Möglichkeit, einen gegenüber dem Grundkurs erweiterten und darüber hinaus besonders praxisorientierten Chemie-Unterricht zu besuchen. mehr

 

 

Ausstellung(en) der Bilder des Buches „Malerische Streifzüge um den Seecampus“

(08.09.2011)

Am 11.Mai dieses Jahres eröffneten wir, gemeinsam mit dem Emil-Fischer-Gymnasium und dem Oberstufenzentrum Niederlausitz, mit einer feierlichen Vernissage unsere Ausstellung „Malerische Streifzüge um den SeeCampus“ mit den Bildern Bernhard Vogels in der Aula des SeeCampus. Die nahezu 70 Bilder schmückten die Aula, das Foyer und einige Gänge des Gebäudes. Bei Anwesenheit des Künstlers würdigten Ingo Senftleben als Vorsitzender des Vereins, Dr. Karl Heinz Tebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH, Wilfried Brödno, Dezernent des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, und der Kunsthistoriker Dr. Gassen, die Qualität der Ausstellung und deren Einbindung in das Eröffnungshalbjahr des SeeCampus. Über 100 Besucher kamen zu dieser Veranstaltung und bewunderten die Aquarelle des Künstlers.

 

Bereits in einer Nachmittagsveranstaltung wurde die Ausstellung gemeinsam mit Schülern des Gymnasiums und des Oberstufenzentrums eröffnet. Höhepunkt dabei waren die Bildrezensionen durch Schüler des Kunstkurses mit beeindruckendem Engagement.

Musikalisch abgerundet wurden beide Veranstaltungen durch die Schüler Lukas Richter, Hagen Wehland, Romy Peters und David Barbarowski des Gymnasiums.

 

Die BASF Schwarzheide GmbH, die Wequa Lauchhammer und die Gärtnerei Konzag aus Schwarzheide, unterstützten diese Ausstellungseröffnung. Dafür herzlichen Dank.

Seit dem 18.08.2011 schmücken ausgewählte Bilder des SeeCampuszyklus die Galerie II in Elsterwerda, Bahnhofstraße 9. Die Ausstellung ist bis zum 01.10. geöffnet.

 

Weitere geplante Ausstellungen:

Kreismuseum Senftenberg vom 18.11.2011 bis 08.01.2012

Landtag Brandenburg vom 11.01.2012 bis 05.03.2012

Stadtmuseum Hoyerswerda vom 13.03.2012 bis 28.04.2012

 

 

Buchprojekt „Malerische Streifzüge um den SeeCampus“

(06.09.2011)

Zur  Eröffnung des SeeCampus im Februar dieses Jahres konnten wir  auch unser Buch „Malerische Streifzüge um den SeeCampus“ präsentieren. Mit den 70 Aquarellen des Salzburger Malers Bernhard Vogel  ist ein bemerkenswerter  künstlerischer Blick eines Außenstehenden auf die Region gelungen. Gleichzeitig stellt das Buch ausgewählte Sehenswürdigkeiten in Form der Aquarelle für Interessierte und Touristen dar.

 

Kernregion ist das Umfeld des SeeCampus mit seiner Tradition und aktuellen Attraktionen die in 32 Bildern festgehalten sind.  Die Lage dieser Region wird durch die über die A 13 schnell erreichbaren Touristikzentren südlich und nördlich der Region aufgewertet.

Der Raum Dresden/ Meißen wird mit 8 Bildern dargestellt. Der Spreewald einschließlich der Stadt Cottbus mit 16 Bildern und der Raum Berlin/ Potsdam mit 14 Bildern. Kleine Texte beschreiben Regionen und Orte als Begleitung für die im Mittelpunkt stehenden Bilder. Eine Beschreibung des SeeCampus und eine Würdigung des Malers Bernhard Vogel sind dem Bilderteil angefügt.

 

Dieses Buch können Sie entweder direkt beim Förderverein oder in der Bibliothek im SeeCampus zu einem Preis von 25,00 € erwerben. Mit dem Kauf unterstützen Sie auch die weitere Arbeit unseren Förderverein.

In unserer Bildergalerie finden Sie bereits einige kleine Kostproben  aus unserem Kunstbuch.

 

 

Mitgliederversammlung und Vorstandswahl

(29.08.2011)

Am 25. August 2011 fand eine Mitgliederversammlung des  Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. statt. Der Vereinsvorstand berichtete den Mitgliedern über die Höhen und Tiefen der Vereinsarbeit der vergangenen zwei Jahre und zog eine positive Bilanz.  Herr Thiele, einer der beiden Vorsitzenden, konnte auf viele Höhepunkte verweisen:

 

-         Vereinsgründung, Erarbeitung Satzung, Logo, Formulare…

-         Tag der offenen Baustelle

-         Internetauftritt mit Livekamera

-         Organisation von Besichtigungen

-         Kontakte zur Schülervertretung

-         Präsentation in einer Kreistagssitzung

-         Kunstbuch „Malerische Streifzüge um den SeeCampus“

-         Ausstellung: „Aquarelle von Bernhard Vogel“ im SeeCampus

-         Unterstützung einer Buchlesung  im SeeCampus

 

Satzungsgemäß stand danach die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung.

Nach dem positiven Resümee der bisherigen Vereinsarbeit wurde dem alten Vorstand erneut das Vertrauen ausgesprochen. Der Vorstand wurde wiedergewählt und um zwei Beisitzer erweitert.

Als Dank für seine künstlerische Arbeit und seine besondere Verbundenheit mit dem Projekt SeeCampus, wurde dem Maler  Bernhard Vogel, die Ehrenmitgliedschaft im Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. verliehen.

 

Mitgliederversammlung

 

 

Schwarzheider sind bei Richtfest willkommen

(22.8.2011 Lausitzer Rundschau)

Das Sozialgebäude für Schwarzheider Sportvereine, das im Westen der Stadt neben dem SeeCampus entsteht, wächst in die Höhe. Von dem Baufortschritt können sich die zahlreichen Vereinsmitglieder demnächst selbst überzeugen.

 

Nach Angaben der Stadtverwaltung wird das Richtfest am Mittwoch, dem 7. September, um 17 Uhr gefeiert. Ende November soll das Haus baulich fertiggestellt sein. Das nächste größere Projekt ist der Rasenplatz, der sich an das Sozialgebäude anschließen soll. Er ist notwendig, weil nach dem Auszug der Chemiefußballer aus der Schipkauer Straße die Flächen auf dem SeeCampus und an der Mückenberger Straße für zwei Fußballvereine nicht ausreichen.

 

Richtfest

 

 

Neues Schuljahr 20011/12 im SeeCampus eröffnet

(13.08.2011)

Nach sicherlich erholsamen und abwechslungsreichen Ferien, fängt am 15. August das neue Schul- und Ausbildungsjahr im  SeeCampus Niederlausitz an.

 

Das Emil-Fischer-Gymnasium kann über 100 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen.
Im  Oberstufenzentrum Lausitz beginnen  170  Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung. Es wird aber noch mit weiteren Anmeldungen bis Mitte September gerechnet. 
Der Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. wünscht allen  Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften und allen Beschäftigten am SeeCampus ein erfolgreiches Schuljahr 2011/12.

 

Der Verein trifft sich am 25. August zur Mitgliederversammlung, um u.a. seine Unterstützung für das neue Schuljahr zu besprechen.

 

Erster Schultag für die Neuankömmlinge im SeeCampus

 

 

Pressekonferenz im SeeCampus

(11.08.2011)

Rechtzeitig zum Beginn des neuen Schuljahres informierten der Eigentümer und der Betreiber des SeeCampuses Niederlausitz heute in einer öffentlichen Pressekonferenz, im Beisein des Landrates, über Maßnahmen zur Verbesserung der  Raumlüftung im SeeCampus.

 

Mit dem ersten Schultag dürfen die Nutzer des SeeCampus eine Verbesserung der  Raumluft und entsprechende Behaglichkeit erwarten, sind sich die Verantwortlichen einig.
Weiterhin wird unter Federführung des Haustechnik-Fachplaners eine einjährige Optimierungsphase der Anlagen des SeeCampus folgen.

 

Die Offenheit, mit der Eigentümer und Betreiber erstmals mit den Nutzern über technische Probleme und Startschwierigkeiten sprachen, lässt hoffen, dass zukünftig fachliche Diskussionen zum Thema Passivhaus das Projekt unterstützen.

 

Pressekonferenz (vlnr: Steffen Reuner, Mirko Förster, Siegurd Heinz, Christiane Paulan)

 

 

Internationales Flair auf dem SeeCampus

(27.06.2011)

Die Eröffnung der Dritten Jugendolympiade für Toleranz und Demokratie bringt internationales Flair an den SeeCampus. Jugendliche aus elf Nationen wetteifern mit Beiträgen zu Themen wie Toleranz,  Antirassismus und Zivilcourage miteinander und berichten über ihr Leben in den Heimatländern. Ganz im Sinne der Projektidee, den SeeCampus zu einem geistig-kulturellen Zentrum in der Region zu entwickeln, wurde das Olympische Dorf, organisiert von der Wequa GmbH Lauchhammer und weiteren Partnern, in diesem Jahr auf dem SeeCampus eröffnet.

Unser Vereinsmitglied, Herr Dr. Ing. Sokrates Giapapas entzündete die Olympische Fackel.

Die  ebenfalls eröffnete Allee der Toleranz, in der Jedes der elf Teilnehmerländer vertreten ist, wird die Idee der Jugendolympiade auf dem SeeCampus bewahren.

Der Förderverein freut sich über eine tolle Veranstaltung und einen weiteren Blickfang für den SeeCampus.

 

 Olympisches_dorf

Foto: Sattler

 

Luftballons

Foto:Sattler

 

 

Vorläufiger Beitrag für SeeCampus-Sporthalle

(28.06.2011 Lausitzer Rundschau)

Für die Nutzung der Sporthalle des SeeCampus müssen pro Stunde vorläufig 70 Euro berappt werden. Dies ist die Vorgabe des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, der Schulträger ist. Darüber informiert Marion Kießling vom städtischen Hauptamt. „Eine endgültig kalkulierte Berechnungsgrundlage ist noch nicht vorhanden“, erläutert sie. „Die Stadt muss trotzdem schon jetzt in die Lage versetzt werden, die Berechnung vorzunehmen.“ Die Sportvereine und die BASF Schwarzheide nutzen die SeeCampus-Sportanlagen seit April. Nach dem ersten Kassensturz gebe es wahrscheinlich erneut Korrekturen. KaWe

 

 

Warten auf den Radweg am SeeCampus

(23.06.2011 Lausitzer Rundschau)

Auf den touristischen Weg und zugleich Schulradweg um das Bildungszentrum SeeCampus in Schwarzheide müssen die potenziellen Nutzer noch eine Weile warten. Nach Auskunft der Stadtverwaltung ist zuvor noch die Böschung des Südteiches durch den Bergbausanierer LMBV zu sichern. Dazu werden Tausende Tonnen Erdmassen verkippt. Erst nach dem Abschluss dieser Arbeiten könne gesagt werden, wann mit dem Lückenschluss des teilweise bereits fertigen Fahrradweges zwischen Lauchhammer-Ost und Schwarzheide-West zu rechnen ist.

 

 

Bald Baubeginn für Sportlersozialgebäde

(22.06.2011 Lausitzer Rundschau)

Schwarzheide - Bald Baubeginn für Sportlersozialgebäde Der nächste Schritt für das Sportlersozialgebäude neben dem SeeCampus-Gelände im Westen von Schwarzheide ist getan. Nach Auskunft von Bürgermeister Christoph Schmidt (parteilos) ist die Submission erfolgt.

Er rechnet mit dem Baubeginn in den nächsten drei Wochen. Die Bauhülle des zweistöckigen Hauses soll winterfest bis Ende November stehen. Der Einzug von Sportvereinen der Stadt erfolgt im nächsten Jahr. Vorgesehen ist auch ein Trainingsplatz. Wie dieses Projekt kostengünstig verwirklicht werden kann, darüber wolle sich die Verwaltung noch mit den betroffenen Vereinen verständigen. Unterdessen soll der Rasen-Fußballplatz auf dem SeeCampus-Areal schrittweise belastet werden, damit auf ihm irgendwann Spiele ausgetragen werden können.

 

 

Spannende Buchlesung im SeeCampus

(17.05.2011)

 

Buchlesung

 

Am 17.05.2011 organisierte Ellen Klöditz, Lehrerin am Gymnasium und Mitglied des Fördervereins, eine Autorenlesung, weil die Klassen 8b und 8d sich mit dem Roman "Asphaltroulette" beschäftigten und bei der Gestaltung eines Fotoromans begeistert dabei waren. Der in diesem Jahr mit dem Anette- von Droste-Hülshoff-Preis ausgezeichnete Schriftsteller Jürgen Buscherus, erfüllte die Erwartungen. Eine Stunde hielt er die Schüler in der Aula unter Spannung. Anschließend waren die Teilnehmer bei der Fragerunde und Bitten um ein Autogramm um so aktiver. Umrahmt wurde die gelungene Veranstaltung von den Bildern des Malers Bernhard Vogel, die gerade im SeeCampus ausgestellt wurden. Der Förderverein hat finanziell unterstützt und kann sich über das Ergebnis freuen.

 

Weitere Bildimpressionen finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Alte Technik in neuer Darstellung

(11.05.2011)

 

Vogel

 

Am 11. Mai gastierte der Salzburger Künstler Bernhard Vogel im SeeCampus Niederlausitz um der Ausstellung „Malerische Streifzüge um den SeeCampus – Aquarelle von Bernhard Vogel“ seiner Bilder bei zu wohnen. „Es war eine tolle Idee des Fördervereins zuerst eine interne Eröffnung mit interessierten Schülern und Schülerinnen anzubieten“, lobt der 50-jährige. mehr

 

 

Salzburger Künstler malt den SeeCampus

(06.05.2011 Lausitzer Rundschau)

Das Bildungszentrum SeeCampus Niederlausitz in Schwarzheide ist erst vor drei Monaten eröffnet worden und steht schon im Mittelpunkt einer Ausstellung. Der Salzburger Maler Bernhard Vogel hat die Entstehung des innovativen Schulbaus und dessen weites Umfeld in 70 Aquarellen festgehalten. Zu sehen sind die Bilder in einer Ausstellung, die am 11. Mai um 19 Uhr im SeeCampus eröffnet wird. Der Künstler nimmt selbst daran teil. Manfred Feller

 

 

Campus mit Stahlkraft

(24.02.11 Immobilien Zeitung.de)

Schwarzheide. Mit der symbolischen Schlüsselübergabe ist Ende letzter Woche im Beisein des brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) der SeeCampus in Schwarzheide offiziell eröffnet worden. Der 23 Mio. Euro teure Campus entstand in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) mit der Strabag-Tochter Hermann Kirchner und gilt als Vorzeigeprojekt.

Schon vor der Fertigstellung des See­Campus ist das Vorhaben mit Modellcharakter mit dem Innovationspreis für Öffentlich Private Partnerschaften des Jahres 2010 in der Kategorie Schule ausgezeichnet worden. mehr

 

 

Förderverein überreicht Begrüßungsgeschenk zum 1. Schultag

(07.02.2011)

 

uebergabe lesezeichen

 

Nach etwa 12 Jahren Arbeit für den SeeCampus, davon ca. 15 Monaten Bauzeit, hat der SeeCampus am 07.02.2011 den Betrieb aufgenommen. Für Schüler und Lehrer ein tolles Gefühl im neuen Haus einzuziehen und endlich dort mit dem Unterricht zu beginnen. Aus diesem Grund überreichte  der Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. an den ersten beiden Schultagen für rund 1050 SchülerInnen sowie 80 LehrerInnen, ein besonderes Begrüßungsgeschenk: einen Button mit dem Logo des Fördervereins, das den 07.02.2011 als ein historisches Datum festhält und dazu ein Lesezeichen. mehr

 

 

Sozialgebäude-Bauplan noch unklar

(27.01.2011 Lausitzer Rundschau)

Das Sozialgebäude für die Schwarzheider Sportvereine auf dem SeeCampus-Gelände ist eine schwere Geburt. Das Fördergeld aus dem Konjunkturpaket des Bundes muss bis zum Jahresende ausgegeben sein. Doch der Bauplan steht noch nicht. Die Zeit aber drängt.
Neben dem modernen Schulgebäude SeeCampus, das als Passivhaus errichtet worden ist, soll das städtische Sozialgebäude als Vereinsdomizil entstehen. Denn die Sportler der Stadt werden die nagelneuen Anlagen der Bildungseinrichtung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz nach dem normalen Schulalltag und an den Wochenenden mit nutzen dürfen. Räume, in denen die Freizeitsportler unter anderem auch eigene Gerätschaften lagern und Gäste empfangen können, sollen gebaut werden. Der Gebäudeentwurf wird seit Wochen kontrovers diskutiert. mehr

 

 

Leuchtturmprojekt im energieeffizienten Bauen Fachtagung der Bauakademie Sachsen – im Kulturhaus der BASF Schwarzheide GmbH

(26.01.2011)

 

Fachtagung

 

Am 26.01.11 erfreute sich die Fachtagung „Leuchtturmprojekt im energieeffizienten Bauen“ eines sehr guten Zuspruchs. So belegten nicht nur Experten der Baubranche die Plätze im Kulturhaus der BASF, um den hochqualifizierten Referenten bei ihren Ausführungen über die  insgesamt zehn Leuchtturmprojekte und ihre Besonderheiten zuzuhören. Vielfältige Einzelaspekte energieeffizienten Bauens wurden von einem Dutzend Fachreferenten beleuchtet, praktische Erfahrungen vermittelt sowie wegweisende Technologie- und Materialentwicklungen aufgezeigt. Übersicht der Referenten hier und des Tagesablaufs hier

 

Der Direktor der Bauakademie, Herr Werner, betonte, dass der SeeCampus Niederlausitz eines dieser Leuchtturmprojekte ist -  allerdings das Einzige in den neuen Bundesländern. Deshalb  war das Gebäude der Schwerpunkt der Fachtagung. mehr

 

 

Höchstgeschwindigkeit in SeeCampus-Nähe wird auf 50 reduziert

(26.01.2011 Lausitzer Rundschau)

In der Nähe des SeeCampus wird die Verkehrsführung zwischen den Städten Schwarzheide und Lauchhammer angepasst. Mit der Eröffnung des Bildungstempels am 17. Februar gibt es zwei weitere verkehrsrechtliche Änderungen, teilt Kreissprecherin Dunja Matschke mit. mehr

 

 

Wissenstempel mit allem Know-How

(24.01.2011 LausitzECHO)

Endlich ist es soweit, endlich zieht Leben in den SeeCampus. Im alten Emil-Fischer-Gymnasium herrscht Aufbruchsstimmung. In den Fluren stapeln sich Umzugskartons und alle Schüler und Lehrkräfte spüren: Jetzt wird ein Traum war - die modernste Schule steht kurz vor der Inbetriebnahme. Was bewegt die Schulleiterin - LausitzEcho sprach mit Regine Pursian (57). mehr

 

 

SeeCampus-Eröffnung mit Ministerpräsident Platzeck

Größtes Bauprojekt des Landkreises OSL fertiggestellt

(20.01.2011 Landkreis Oberspreewald Lausitz)

 

Schriftzug

 

Das Highlight des Jahres 2011 wirft seine Schatten voraus. Am 17. Februar wird im Beisein des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck das größte und umfangreichste Bauprojekt in der Geschichte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz feierlich eröffnet. mehr


 

Zum Bauabschluss Webcam deinstalliert

(17.01.2011)

Kürzlich wurden die Baumaßnahmen am SeeCampus abgeschlossen, weshalb IT Service Oder die Webcam, welche die Bauarbeiten live übertragen hatte, am 17. Januar 2011 deinstallierte. Deshalb verfügt diese Homepage über keinen Link zur Webcam mehr. Trotzdem informiert der Förderverein weiterhin auf dieser Seite über die aktuellen Geschehnisse am SeeCampus in Wort und Bild. Viel Spass beim Klicken!