Schriftgröße:
 
 

Veranstaltungen 2019

zurück

 

15.03.2019, 19 Uhr: Preisträgerkonzert

 

Preisträgerkonzert

 

Ausgewählte Preisträger des Regionalwettbewerbs "Jugend musiziert" stellen sich vor. Freuen Sie sich auf diesen musikalischen Genuss.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf in der Seecampus Bibliothek für 6 Euro, an der Abendkasse für 8 Euro.

 

 

Festveranstaltung 10 Jahre Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V.

 

Am 22.02.2019 lud der Förderverein SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. anlässlich seines zehnjährigen Bestehens Mitglieder, Partner und Förderer zu einer festlichen Veranstaltung in den SeeCampus ein.

 

Ingo Senftleben verwies in seiner Begrüßung auf die umfangreichen Aktivitäten des Fördervereins der vergangenen 10 Jahre, wie z.B.: Die kulturellen Veranstaltungen, wissenschaftlichen Vorträge, das Kunstprojekt, die Förderung schulischer und außerschulischer Aktivitäten und nicht zuletzt die Bemühungen um die weitere Gestaltung des Umfeldes. Er dankte allen Mitgliedern, Förderern und Sponsoren, die letztlich diese Ergebnisse des Fördervereins ermöglichten.

 

Die Laudatio hatte der Landrat Siegurd Heinze übernommen. An der Entstehung, Entwicklung und regionalen Bedeutung des SeeCampus verdeutlichte er die Rolle des Fördervereins und den Wert der erreichten Ergebnisse. Der SeeCampus, als regionale Kraftanstrengung hat die Bildungsqualität sprunghaft verbessert. 10 Jahre Förderverein – eine Erfolgsbilanz, die eng an den SeeCampus gebunden ist und deshalb auch zukünftig noch viele Herausforderungen bereithält. Eine davon ist das Kunstprojekt, welches sich nach der Wettbewerbsphase in der Entwicklung- und Umsetzungsphase berichtet.  Herr heinze zog dabei eine Verbindung zu seinen Erfahrungen in der Jury des Kunstwettbewerbes und die hohen Erwartungen an die Qualität und Wirkungen des Projektes. Vom Förderverein einen herzlichen Dank an den Landrat.

 

Der zweite Teil des Abends widmete sich der Ausstellung „Fremde in Brandenburg“, die einen geschichtlichen Abriss des Zuzugs von Fremden in Brandenburg über die Jahrhunderte zeigte. Herr Wolfgang Balint, Vorsitzender der Europaunion des Landes Brandenburg,  führte in die Ausstellung ein und durch diese. Die Finissage der Wanderausstellung passte gut zum Anspruch des SeeCampus regional Qualität und internationale Offenheit miteinander zu verbinden.

 

Mit einem festlichen Klavierkonzert schloss der offizielle Teil des Programms. Vladimir Valdivia, ein in Stuttgart lebender Peruaner eröffnete sein Programm mit Beethovens „Für Elise“. Mit  Interpretationen von Schubert über Chopin, Liszt, Granados und Albeniz, schloss er mit De Falla`s  „Feuertanz“ ein begeistert aufgenommenes Programm ab. Mit stehenden Ovationen feierte das Publikum den Künstler, der mit vier Zugaben den Zuhörern eine Referenz machte.

 

Während des sich anschließenden Büffets wurden noch viele interessante Gespräche geführt, die den erlebnisreichen  Abend abrundeten.

 

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren BASF Schwarzheide GmbH, der Stadt Schwarzheide und  dem Landkreis OSL für ihre Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Festveranstaltung.

 

FV     10 Jahre

 

10 Jahre     10 Jahre

 

10 Jahre     10 Jahre

 

18.02.2019 - 21.02.19 Wanderausstellung

 

Plakat Wanderausstellung

 

Die Wanderausstellung „Fremde in Brandenburg“ kann vom 18. Februar bis zum 21. Februar 2019 wochentags ohne Anmeldung von 15 - 18 Uhr im SeeCampus Niederlausitz in Schwarzheide im Foyer besichtigt werden. Zu sehen sind auf der Basis von 12 Tafeln Fotos und Texte, um das Thema Zuwanderung zu verdeutlichen und zu zeigen, dass dies kein wirklich neues Thema in Brandenburg ist. So kamen in den letzten Jahrhunderten Flamen, Hugenotten, Holländer, Schweizer, Böhmen, Russen, Juden, Polen, Kubaner, Vietnamesen sowie Angolaner nach Brandenburg. Auch in früheren Zeiten war Integration keine leichte Aufgabe, und sie brauchte Zeit. Sie gelingt nur, wenn sie von einer Mehrheit der Gesellschaft getragen wird. Das ist eine zentrale Lehre aus den Erfahrungen der letzten Jahrhunderte, an der sich aktuell nichts geändert hat. Die Tafeln werfen ein Schlaglicht auf Zuwanderer und Flüchtlinge sowie die Hintergründe ihrer Einwanderung. Dabei wird auch auf die aktuelle Zuwanderung eingegangen. Transparent dargestellt ist der Umgang mit Migration und Toleranz. Die dafür erforderliche Integrationsarbeit war und ist nie ein Selbstläufer. Sie erfordert stets ein gehöriges Stück Engagement, Toleranz und Offenheit von beiden Seiten.

 

10.01.2019, 19 Uhr: Vortrag

 

Feibel

 

„Jetzt pack doch mal das Handy weg“ – der Gedanke vieler Eltern ist am 10. Januar 2019 um 19 Uhr Thema im Seecampus in Schwarzheide. Der Journalist Thomas Feibel widmet sich in seinem Elternratgeber dem Haupt-Streitthema in vielen Familien. Er setzt sich in seinen Vorträgen unterhaltsam und kompetent mit dem Medienkonsum der Kinder und dem Erziehungsalltag der Eltern auseinander. Dabei gibt er Tipps, verrät Tricks und klärt auch über Risiken und Gefahren der Nutzung auf.

Liebe Kinder, Eltern und Pädagogen lauschen Sie dem interessanten Vortrag und schauen Sie an diesem Tag bei uns vorbei. Karten erhalten Sie im Vorverkauf in der Seecampus Bibliothek für 8 Euro, an der Abendkasse für 10 Euro.